indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Champions League

Messi trotzt Mourinhos Zerstörung

Matthias Nedoklan | Donnerstag, 28. April 2011 3 Kommentare

2:0 gewinnt der FC Barcelona den dritten „Clasico“ in diesem Monat in einem unsagbar hässlichen Spiel. Die Presse gibt Mourinho die Schuld an der destruktiven Spielweise

Mathias Klappenbach (Tagesspiegel) schimpft über den Spielstil Real Madrids: „19 Titel in acht Jahren hat José Mourinho mit seinen Klubs gewonnen, zuletzt im zweiten von vier Aufeinandertreffen innerhalb von nicht einmal drei Wochen mit dem FC Barcelona den spanischen Pokal. Mourinhos bevorzugtes Mittel gegen die spielstärkste Mannschaft der Welt sind absolute Defensive und stetige Provokation. Ob diese Maßnahmen ausreichen, um den FC Barcelona aus dem Halbfinale der Champions League zu werfen, ist äußerst fraglich.“

Benjamin Steffen (NZZ) blickt auf den immer manischeren Jose Mourinho „Immerhin schien Mourinhos Botschaft angekommen zu sein: Seine Spieler waren bereit, so sehr zu wollen, dass sie sich fast selber verleugneten. Mourinhos Kunst muss darin bestehen, bei Talenten wie Özil oder Di Maria jegliche Lust auf Offensivfussball zu ersticken – mit dem stillen Versprechen, er führe das Team zum Erfolg. Für die erste Spielphase schien Mourinho neun Feldspielern strikte Präsenz in der eigenen Platzhälfte befohlen zu haben.“

Kommentare

3 Kommentare zu “Messi trotzt Mourinhos Zerstörung”

  1. Heffer
    Donnerstag, 28. April 2011 um 20:38

    „Das muss man erst mal schaffen: Eine Mannschaft, die mit Weltmeistern und grandiosen Spielern gespickt ist, davon zu überzeugen, sich zu Duckmäusern zu machen.“

    Das stand vor ner Woche in einem lesenswerten Interview in der SZ. Und passt genauso zu dem Spiel gestern. Nachzulesen hier: http://www.sueddeutsche.de/sport/real-trainer-jose-mourinho-mourinho-hinterlaesst-keine-spuren-1.1087267

    ich hoffe, dass wurde hier noch nicht verlinkt.

  2. Christoph
    Freitag, 29. April 2011 um 10:58

    Mourinho spielt sehr selten offensiven Fußball, das muss allen Verantwortlichen bei Real klar gewesen sein, spätestens nach dem Sieg mit Inter gegen Barça und dann im Finale. Die Frage ist, wie lange wird sich die Klubführung das anschauen, wenn es nur noch um Zerstörertaktiken geht und Grabenkämpfe.

  3. tafelrunde
    Freitag, 29. April 2011 um 12:13

    @Heffer: Den allerbesten Dank für den Link.

    Selten bis nie konnte man so Aufschlussreiches zu Mou und Real lesen.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
85 queries. 0,747 seconds.