indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Chaos, Euphorie und Gipfelspannung

Die Presse beschäftigt sich mit taumelnden Schalkern, feiernden Rheinländern und wiedererstarkten Münchnern

Gladbach jubelt, Bochum weint

Borussia Mönchengladbach setzt sich in einer spannenden Relegationsrunde gegen den VfL Bochum durch und bleibt erstklassig. Die Presse adelt Lucien Favre und zollt den Bochumern Respekt

Bittere Rückkehr und ein neu gemischtes Rudel Löwen

Während Friedhelm Funkel auch im 15. Punktspiel hintereinander im Berliner Olympiastadion nicht gewinnen kann, formt sich bei 1860 München die Spitze neu

Vom Absteiger zum Absteiger

Friedhelm Funkel hat einen neuen Job. Nach dem Scheitern in der Hauptstadt soll er nun im nächsten Jahr den Mitabsteiger aus Bochum wieder ins Oberhaus führen

McClaren übernimmt den VfL, Funkel entlassen, HSV-Fans haben keine Lust aufs Finale

In Wolfsburg hat die Trainersuche ein Ende. In der Hauptstadt hingegen traut man Funkel den Wiederaufstieg nicht zu und in Hamburg versuchen die HSV-Fans ihre Tickets fürs Europa-League-Finale loszuwerden.

Hoffenheimer Possenspiel, Berliner Missverständnis und zweifelhafte Sparmaßnahmen

In Hoffenheim geht es derzeit turbulent zu. Personelle Veränderungen und eine neue Transferpolitik sollen den Club wieder auf die Beine bringen. In Berlin geht der Kapitän als erster von Bord

Europa war gestern, morgen ist Aue

Die Hertha steigt so ab, wie sie die gesamte Saison gespielt hat – seltsam unemotional. Manager Preetz hat viel Arbeit vor sich, der finanzielle Handlungsspielraum verringert sich jedoch weiter.

Münchner Pragmatiker, Berliner Versager

Der 33. Spieltag hat fast alle offenen Fragen beantwortet: Meisterschaft, Champions League und Euroleague sind für Bayern, Bremen und Stuttgart nur noch Formsache. Einzig der Abstiegskampf sorgt noch für Spannung.

Funkels Entwicklungsarbeit, Herthas Zukunft, Spaltpilz Rost

Herthas Durchhalteparolen wirken hohl, Preetz plant wohl mit neuem Trainer, aber Teilen des alten Teams; Spaltpilz Rost beim HSV, Tosic der einzige Lichtblick in Köln

Preetz ohnmächtig, Hamburg glücklich, Nürnberg verfängt sich

Hamburg siegt mal wieder, Nürnberg verliert trotz guter Leihspieler, in Hoffenheim brodelt es weiter, Hertha sorgt für Fremdschämen

Tatsächlich: Tabellenführer Schalke, Hertha untot, Hannover 96 peinlich

Schalke profitiert von Bayerns Heimniederlage gegen den von Christian Gross gut gecoachten VfB Stuttgart und zieht mit seinem Sieg gegen Leverkusen an die Tabelelnspitze. Hannover und Hertha sind unterschiedlich schlecht, aber beide schon so gut wie abgestiegen.

Schalke bleibt in Lauerstellung, Hertha überrollt Wolfsburg – zu spät?

Der FC Schalke mit „Superhirn“ Felix Magath verpasst die Chance, beim Hamburger SV die Tabellenführung zu übernehmen, Hertha BSC Berlin lässt mit einem Kantersieg in Wolfsburg aufhorchen. Herausragende Spieler der beiden Teams sind Ivan Rakitic (Schalke) und Theofanis Gekas (Hertha). Ob es für Hertha doch noch reicht, wird sich in Kürze zeigen.

ältere Beiträge »
  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
86 queries. 2,501 seconds.