indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Ballschrank

Ticker-Vergleich

Oliver Fritsch | Mittwoch, 30. Juni 2004 Kommentare deaktiviert für Ticker-Vergleich

von Timo Marzinzik

Für all diejenigen, die von ihrem Chef dazu genötigt werden, im stickigen Büro zu sitzen oder im Kampf um die Fernbedienung gegen ihre Frau keine Chance haben, und trotzdem auf Fußball nicht verzichten wollen und können, gibt es ja noch die Online-Ticker auf verschiedenen Websites. Für diese glücklichen Menschen haben wir, während der Gruppenphase und dem Viertelfinale, diese Ticker unter die Lupe genommen.

Erstens, der Ticker von sport1.de: Es gibt zwei Varianten dieses Tickers, die Standard- und die Premium-Version. Beim Standardticker haben die Gestalter Wert aufs Wesentliche gelegt. Hier gibt es außer den aktuellen Kommentaren sowie einer Archivauswahl der anderen Spiele keine Extras. Das Spielgeschehen ist nicht sehr übersichtlich dargestellt. Zwar wird das Ergebnis zu jeder Zeit über den Kommentaren dargestellt, doch bleibt man nicht die kompletten 90 Minuten vor dem Bildschirm, sind einzelne Vorkommnisse, wie zum Beispiel Karten, Ecken oder Auswechslungen nicht direkt ersichtlich. So muss man, um auf den neusten Stand zu kommen, die einzelnen Kommentare lesen. Der Premium-Ticker hat da schon etwas mehr zu bieten: Neben dem Kommentar, der identisch mit dem der Standardversion ist, gibt es noch Links zur Aufstellung, Telegramm und Spielerstatistik. Die Aufstellung zeigt die Namen der Spieler, angeordnet in taktischer Ausrichtung. Klickt man auf einzelne Spieler, erhält man neben einem Foto des Spielers den kompletten Namen, das Geburtsdatum, die Position, den Verein, sowie Information über die aktuelle Europameisterschaft des Spielers mit Spielen, Toren, Ein- und Auswechslungen und Platzverweisen. Auch seine EM-Historie wird dargestellt. Beim Telegramm wird eine Leiste abgebildet auf der Tore, Karten und Wechsel symbolisch dargestellt werden. Dies wäre schon in der Standardversion und dem eigentlichen Ticker wünschenswert gewesen, da dies für die Übersicht sehr praktisch ist. Allerdings werden Kommentare an der Seite zu jeder Zeit eingeblendet (dies gilt auch für die Aufstellung und die Spielerstatistik), so dass es durchaus ratsam ist, direkt auf das Telegram zu klicken, wenn man nicht das komplette Spiel verfolgt. Man bekommt hier einen schnellen und trotzdem aktuellen Überblick. Die Spielerstatistik zeigt die einzelnen Spieler im Überblick mit Toren, Karten und Ein- und Auswechslungen. Die Kommentare sind manchmal sehr emotional und damit vielleicht nicht für jeden geeignet, ein Beispiel:
„Scolari flippt! Mit der portugiesischen und brasilianischen Flagge in der Hand hüpft der Coach über den Rasen.“ Doch die einzelnen Ereignisse werden regelgerecht wiedergegeben.
Trotz der etwas längeren Wartezeiten lohnt es sich die Premium-Version anzuschauen, da es hier viele Extras gibt, die durchaus praktisch, aber auch in langweiligen Phasen des Spiels interessant sind. Die eigentliche Spieldarstellung könnte noch übersichtlicher dargestellt werden und die Leiste mit zum Teil entscheidenden Spielereignissen, sowie den Torschützen sollte auch in die Standardversion eingebaut werden.

Zweitens, der Ticker der Internetseite sat1.de: Dieser Ticker hat außer aktuellen Kommentaren nicht viel zu bieten. Einzige Extras sind die Aufstellungen der Mannschaft inklusive ihrer taktischen Ausrichtung und während der Gruppenphase eine Live-Tabelle. Die Kommentare zum Spiel sind ähnlich dargestellt wie bei der Standardversion von sport1.de. Wichtige Ereignisse sowie Torschützen müssen erst durch Lesen der Kommentare herausgefunden werden. Auch hier wäre eine Übersicht wünschenswert gewesen.
Die Kommentare sind alles in allem sehr kurz und sachlich und mit der Spielminute und dem zwischenzeitlichen Ergebnis dargestellt. Es wird versucht, Spannung aufzubauen, indem man Sätze anfangs fett darstellt und die Folge klein darunter:
Wieder einmal Madsen.
Jetzt köpft er knapp links vorbei.“
Dieser Ticker ist auf das Wesentliche beschränkt, und dies soll wohl auch so sein, allerdings wäre eine Übersicht mit den wichtigsten Ereignissen, sowie Torschützen wünschenswert.

Der dritte Ticker ist auf sport.de und gleichzeitig auf rtl.de. Auf den ersten Blick wirkt dieser Ticker sehr überfüllt. Aber hat man sich erstmal einen Überblick verschafft, gibt es eine Reihe von praktischen Darstellungen. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Tickern ist: Die Paarung samt Flaggen der spielenden Nationen und dem Ergebnis sind über allem anderen dargestellt. Unterhalb des Spielstandes sind die Torschützen sowie die Spielminute der geschossenen Tore abgebildet So hat man gleich bei Öffnen des Tickers das Wesentliche im Blick. Schiedsrichter sowie Stadion und Zuschauerzahl befinden sich darunter. Links und rechts vom Ticker sieht man die Aufstellung der Mannschaften, zwar nicht mit taktischer Ausrichtung, aber immerhin mit Unterscheidung der einzelnen Positionen (Torhüter, Abwehr, Mittelfeld und Sturm). Neben den einzelnen Spielernamen sind deren Nummer sowie eventuelle Gelbe und Rote oder Gelb-Rote Karten und Auswechslungen symbolisch abgebildet. Die eingewechselten Spieler befinden sich mit gleichen Informationen bestückt direkt unter der Startelf. Im Nachhinein werden noch Noten der einzelnen Spieler hinzugefügt. Der Live-Ticker hat ein weiteres praktisches Extra, das die anderen beiden nicht haben: Nicht nur die Minute sondern auch noch spezielle Symbole befinden sich neben dem Kommentar, die die Suche nach wichtigen Ereignissen erleichtert, so werden Karten und Tore mit eigenem Symbol dargestellt. Auch hier sind die Kommentare emotional und zum Teil auch sehr persönlich. z.B.:
„Und jetzt schießt Ricardo, ich glaub es nicht.“ Auf dieser Seite sind sehr viele Informationen auf einmal; hat man sich erstmal zurechtgefunden, ist die Verfolgung des Spiels relativ einfach – auch wenn man nur hin und wieder mal auf die Seite guckt.

Der vierte Ticker befindet sich auf mehreren Seiten: faz.net, rundschau.de und abendblatt.de. Am besten greifen sie über das Hamburger Abendblatt auf den Ticker zu, denn hier finden sie gleich ein Fenster, das sie zu diesem Ticker führt. Dieser Ticker ist nicht nur etwas für Leute, die auf dem aktuellen Stand sein wollen. Neben der Spieldarstellung gibt es hier verschiedene Extras, bei denen man auch während langweiliger Spiele auf seine Kosten kommt. Neben dem Live-Ticker finden sie das Archiv mit allen Spielen, die Matchanalyse zu allen Spielen, sowie Stadien und Wetter, Teams, Spielstatistik und Gruppe und Termine. Der Ticker selbst ist sehr übersichtlich dargestellt. Das Ergebnis ist sehr schnell zu finden. Über dem Kommentar befindet sich eine Leiste, auf der alle wichtigen Spielereignisse zu finden sind. Hierzu gehören Tore, Karten und Auswechslungen. Bleibt man mit dem mit dem Mauszeiger etwas auf dem Symbol stehen, werden symbolgerecht zum Beispiel Torschütze oder Sünder angezeigt. Unterhalb dieser Leiste befindet sich der Kommentar. Neben diesem sind auch hier Symbole vorhanden, mit denen man schnell zu spielentscheidenden Szenen findet. Der Kommentar selbst ist sachlicher als bei den anderen Tickern, trotzdem wie alle anderen auch sehr ausführlich. Die Mannschaftsaufstellungen werden nicht ganz optimal und nicht gesondert aufgeführt, sondern lediglich am Anfang per Kommentar beschrieben. Hinzu kommt, dass man etwas länger braucht, um die Seiten zu öffnen. Allerdings ist das mit DSL oder auch ISDN kein Problem. Auf die Extras dieses Tickers einzugehen würde den Umfang des Artikels sprengen, aber so viel ist sicher: Auch wenn kein Spiel im Gange ist, macht man nichts falsch, sich diese Seite anzugucken. Denn hier kann man sich sicherlich nicht nur während eines ereignislosen Spiels unterhalten, sondern sich auch mal eine schlaflose Nacht um die Ohren hauen.

Mein persönlicher Favorit ist der fünfte Ticker, da alleine die Statistiken sehr beeindruckend und interessant sind. Möchte man aber einen Ticker, der alles sehr kompakt auf einen Blick darstellt, ist der Ticker von sport.de sehr zu empfehlen.

Allgemein ist noch zu sagen, dass sich punkto Aktualität nicht wirklich sagen lässt, welcher am besten ist. Hier sind alle sehr akzeptabel. Es ist auf jeden Fall lohnenswert, sich per Ticker über das aktuelle Geschehen auf dem Platz zu informieren. Zwar gibt es individuelle Unterschiede, doch nichts ist wohl schlimmer, als unwissend im Radio nach jedem Lied zu hoffen, dass man einen aktuellen Zwischenstand erfährt. Somit hat das Internet auch den Fußballfans auf der ganzen Welt sicherlich in diesem Fall einen Dienst erwiesen. Und wer’s multimedial will, kann ja Fernsehen schauen und den Ticker verfolgen – um zu vergleichen und kontrollieren.

Kommentare

Comments are closed.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
83 queries. 1,772 seconds.