indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Ball und Buchstabe

Die Show auf ihren lächerlichen Kern reduziert

Oliver Fritsch | Donnerstag, 30. November 2006 Kommentare deaktiviert für Die Show auf ihren lächerlichen Kern reduziert

Die Tageszeitungen würdigen heute Max Merkel, der vorgestern nacht gestorben ist

Das Streiflicht (SZ) schätzte die Art, wie Merkel die Wahrheit bloßstellte und freilegte: „Seine Sprüche waren manchmal ziemlich gut. Warum? Weil das Showtalent Merkel sich die Freiheit nahm, einen Schritt weiterzugehen und die Show auf ihren lächerlichen Kern zu reduzieren. Dem Trainer Otto Rehhagel, der über Fußball redet, als ginge es um eine Theaterinszenierung (und über sich selbst, als ginge es um einen Literaturnobelpreisträger), hat er mit einem Satz die Gräten rausgezogen: ‚Früher hatte er Mühe, Omelett von Hamlet zu unterscheiden.‘ Auch wenn vieles längst abgeschmackt und verbraucht wirkte, auch wenn er dauernd daneben lag mit seinen Prognosen – in lichten Momenten sah er, was die vielen Fußballjubeljournalisten im Fernsehen und auch in seinem Blatt nicht sehen. Das verzweifelte Bemühen, das hilflose Rackern hinter der auf Hochglanz gewienerten Hülle.“

Tsp: Der Mensch mit der Peitsche – mit Witz und ohne Rücksicht sammelte Max Merkel Titel
SZ: Die Bundesliga verliert nicht nur einen Trainer, sondern einen Typen mit Unterhaltungswert
BLZ: Den HSV hätte er heute locker gerettet

BLZ: Ein Gespräch zwischen dem Vorsitzenden des jüdischen Klubs Makkabi und einem Spieler von Türkiyemspor über Rassismus und Antisemitismus auf Fußballplätzen in Berlin und dem ostdeutschen Umland
taz: Adebowale Ogungbure spielt Fußball in der ostdeutschen Oberliga. Das ist ein Problem für den schwarzen Profikicker von Sachsen Leipzig, denn er wird auf dem Platz regelmäßig beschimpft

FR: Newcastle United, das Schalke Englands

Kommentare

Comments are closed.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
91 queries. 0,884 seconds.