indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

England fürchtet Blatters Zorn

Joseph Blatter ist der alte und neue FIFA-Präsident. Die Medien versuchen den Sumpf der FIFA auszumisten und die Briten fürchten den Zorn der ehrenwerten Fußball-Familie

Unterstützen Sie den freistoss!

Liebe Leser, fünf Mal pro Woche erhalten Sie hier eine Zusammenfassung der schönsten und besten Texte der deutschen Fußballpresse. Damit das so bleibt, damit das so gut bleibt oder damit wir noch besser werden, bitten wir Sie von nun an um finanzielle Unterstützung.

Kampf um die Kinder

Lob gibt es für die Leistungszentren der Profiklubs häufig: Die Nationalelf gehört zur absoluten Weltspitze, Borussia Dortmund wird mit dem eigenen Nachwuchs wohl bald Meister. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten

Gaddafis Aus bedroht auch Juve

Die Stadien in Südafrika stehen leer. Nicht einmal ein Jahr nach der WM wird bereits von Abriss gesprochen. Außerdem: Die Krise in Libyen bedroht auch italienische Vereine

Der Fußball kennt die Tricks

Sepp Blatter, Michael Ballack und Hertha BSC Berlin: Begriffe, die der begeisterte Fußballfan weltweit kennt. Doch so groß deren Höhenflug war, so schmerzhaft fiel auch die Landung in der Realität aus; nicht immer helfen Tricks

Das Drama um Demba Ba

Die Süddeutsche Zeitung nimmt sich dem Theater um Hoffenheims Noch-Spieler Demba Ba an. Die Macht der Spieler gegenüber den Verein müsse endlich eingedämmt werden

Nicht mehr als nur ein Klub

Die Premier League ist dank der Wirtschaftskrise ausgeglichener geworden,  Barca ist nicht mehr als nur ein Fußballklub und Sylvia Schenk ruft zum Handeln gegen Korruption auf

Geben und Nehmen

Die Wirrungen um die WM-Vergaben nach Russland und Katar halten weiter an; die Presse analysiert und erörtert Gründe für die Entscheidungen

Englands Annus Horribilis

Die englische Presse geht mit der Fifa nach dem Scheitern der WM-Bewerbung hart ins Gericht. Aber auch die eigene Bewerbung wird nicht geschont.

Showdown in Zürich

Heute fällt um 16 Uhr  die Entscheidung in Zürich. Trotz aller Korruptionsskandale gibt Sepp Blatter die Ausrichter der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 bekannt

Abgewirtschaftet

Die Presse beschäftigt sich intensiv mit den Enthüllungen um Korruption bei der Fifa

Der FIFA drohen Klagen

Ein neuer Korruptionsskandal erschüttert die Fifa und rückt die Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 in den Schatten

ältere Beiträge »
  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
103 queries. 1,365 seconds.