indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Internationaler Fußball

Champagner-Fußball der Marke Arsenal soll endlich reifen wie ein großer Wein

Oliver Fritsch | Montag, 4. Oktober 2004 Kommentare deaktiviert für Champagner-Fußball der Marke Arsenal soll endlich reifen wie ein großer Wein

Arsenal gewinnt im Stadtderby 4:0 gegen Charlton Athletic, Christian Eichler (FAZ 4.10.) schnalzt mit der Zunge, und die Konkurrenz lauert: „“Das Leben wird bald härter für Arsenal“, verspricht Jose Mourinho. „Im Moment haben englische Teams eine Art Blockade gegen Arsenal. Sie glauben, sie zu besiegen sei nicht möglich.“ Aber wenn das erst einmal geschehen sei, „werden auch schwächere Teams plötzlich schwerer zu schlagen sein“. Dieser Urknall könnte in drei Wochen passieren, wenn Arsenal beim Dauerrivalen Manchester United antritt. In solchen Partien ist die Disziplin gefordert, in der sich Arsenal inzwischen auch in der Champions League übt: europäisch spielen. Ergebnis vor Erlebnis, Tore rational verwalten statt emotional ausleben – es ist die Kunst, zur Not auch häßlich zu gewinnen, in der dieses Ensemble des schönsten Fußballs noch ein Lehrling ist. Aber der Lehrling macht schon Fortschritte. Wenger hat aus den Überlastungen der letzten Saison gelernt, als Arsenal alles wollte und Champions League und Pokal verspielte. Mittlerweile läßt er Stammspieler öfter pausieren. Schon seit Jahren prickelt er in den besten Momenten wie Champagner, der Fußball Marke Arsenal. Nun soll er endlich auch reifen wie ein großer Wein.“

Europas Fußball vom Wochenende: Ergebnisse – Torschützen – Tabellen NZZ

Kommentare

Comments are closed.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

103 queries. 1,397 seconds.