indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Am Grünen Tisch

Tabuthema Doping, Spekulationen um Bierhoff

Tobias Reitz | Donnerstag, 17. Juni 2010 Kommentare deaktiviert für Tabuthema Doping, Spekulationen um Bierhoff

Die Fifa setzt hauseigene Ärzte für die Dopingkontrollen ein, Oliver Bierhoff und der DFB scheinen in Zukunft getrennte Wege zu gehen

„Sind alle Stutzenträger sauber?“, fragt Ronny Blaschke (Berliner Zeitung). Der Autor hält den Umgang der Fifa mit dem Thema Doping für fragwürdig: „In Südafrika lässt sie eigene Ärzte kontrollieren statt professionelle Tester.“ Die Fifa arbeite kaum mit den nationalen Agenturen zusammen, das funktioniere lediglich in 30 von 208 Verbänden, zitiert der Autor Jiri Dvorak, Chefmediziner der Fifa. (…) „Es bleiben Skandale aus der Geschichte, um in der Gegenwart zu mahnen: Skandale um Juventus Turin oder Olympique Marseille in den Neunzigern oder um den spanischen Arzt und Blutpanscher Eufemiano Fuentes, dem Verbindungen zu Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt wurden.“

Verlässt Oliver Bierhoff das Schiff?

Oliver Bierhoffs Vertrag mit dem DFB läuft nach der WM in Südafrika aus. Eine Verlängerung des Kontrakts scheint kein Thema mehr zu sein, hat Michael Ashelm (FAZ) beobachtet: „Der Manager wird schon lange wegen seines überaus selbstsicheren Auftretens in der DFB-Zentrale argwöhnisch beäugt. Zudem heißt es, er sei zu sehr auf den eigenen Vorteil bedacht. Einige der Bierhoff-Gegner, zu denen Sportdirektor Sammer gehört, kam das Zerwürfnis wohl gerade recht, um den Abgang des ungeliebten Rivalen voranzutreiben.“ Die Zeichen stehen auf Abschied.

freistoss des tages

Kommentare

Comments are closed.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

116 queries. 1,201 seconds.