indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Internationaler Fußball

Mourinho schadet Reals Image

Matthias Nedoklan | Freitag, 19. August 2011 Kommentare deaktiviert für Mourinho schadet Reals Image

Trotz einer starken Leistung, gegen den FC Barcelona findet Real Madrid kein Mittel. Nach einem berauschenden Classico bleibt ein Kater

Javier Caceres (SZ) schimpft auf den Auserwählten: „Seit José Mourinho bei Real die Geschäfte führt, erleidet Spaniens Rekordmeister von Woche zu Woche aufs Neue einen Imageschaden. Und wird immer mehr zu einer marodierenden Bande. Mourinhos Tätlichkeit ist nur die Klimax eines zunehmend militanten Verständnisses seiner Arbeit, die gravierende Folgen für die Psyche seiner Spieler zu haben scheint und das Umfeld ansteckt.“

Paul Ingenday (FAZ) benennt einen Unterschied der beiden spanischen Superclubs: „Leider zeigte sich auf die Dauer abermals, wie egoistisch Cristiano seine Starrolle interpretiert. Anders als Messi spielt er vor allem für sich selbst. Immer wieder lief er sich fest oder verlor gegen Alves und Mascherano den Ball, auf den seine besser postierten Kollegen Benzema oder Özil warteten. Die Überlegenheit blieb ohne Lohn.“

Kommentare

Comments are closed.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

98 queries. 1,266 seconds.