indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

HSV – Die Angst vor dem Start

Der Hamburger SV steckt im Stimmungstief. Nach der vierten Testspielniederlage brennt beim  Liga-Dino der Baum. Außerdem: Rosenkrieg in Dortmund, Chef-Suche in Berlin und Kleinredner in Stuttgart

VfB Stuttgart – maximale Ausbeute

Der DFB-Pokal macht’s möglich: trotz Niederungen-Alltag in der Bundesliga geht der VfB Stuttgart im nächsten Jahr international auf Reisen

Ratlosigkeit auf Schalke

Schalke-Coach Jens Keller steht nach der Heimschlappe gegen Tabellenschlusslicht Greuther Fürth zunehmend unter Druck. Auch beim VfB Stuttgart setzt sich die Talfahrt fort

Wohin führt der „Stuttgarter Weg“?

VfB-Präsident Gerd E. Mäuser spricht derzeit gerne vom „Stuttgarter Weg“, wenn es um die Klub-Philosophie geht. Doch wohin führt der Weg? Außerdem: Gladbacher Blockade und Frankfurter Spektakel

Die letzten Entscheidungen

Kurz vor dem Weihnachtsurlaub bittet das DFB-Pokal-Achtelfinale nochmal zum vorerst letztmaligen Stelldichein. Für einige Vereine und deren Angestellte geht es dabei um weit mehr als nur um das Erreichen der nächsten Runde

Alles versucht, alles verloren

Dem HSV bleibt in dieser Saison das erhoffte Happy End verwehrt. Zielstrebigere Londoner kauften der angeschlagenen Alster-Elf am Ende noch den Schneid ab.

Pressestimmen zu Bruno Labbadias Entlassung beim Hamburger SV

Ein zu starker Hoffmann gibt einem zu dickköpfigen Trainer keinen Sportdirektor zur Seite, so dass eine Mannschaft offen rebellieren kann und die Trennung unausweichlich wird

Funkels Entwicklungsarbeit, Herthas Zukunft, Spaltpilz Rost

Herthas Durchhalteparolen wirken hohl, Preetz plant wohl mit neuem Trainer, aber Teilen des alten Teams; Spaltpilz Rost beim HSV, Tosic der einzige Lichtblick in Köln

Sphinx Nerlinger, abgetakeltes Hannover, Labbadias Unzugänglichkeit

Bruno Labbadia sei bereits auf dem Abstellgleis gelandet, der kleine HSV aus Hannover hat ähnliche Probleme mit personellem Durchhaltevermögen, Mini-Portrait Christian Nerlinger

Magath verzockt sich, Bayerns große Flexibilität, Kölner Grotesken und Labbadias Autorität

Bayern schlägt Schalke, welches wiederum von Magath selbst geschlagen wird, Hertha spielt famos, Köln grotesk, in Nürnberg wähnt man sich mal wieder bereits gesichert, Besserwisser Labbadia ist auf sich allein gestellt

Rasenstreit, Wolfsburger Zukunft und fehlende Hamburger Langmut

Der Schalker Rasen, des Rummenigges liebstes Kind, ist ebenso Thema in der Bundesliga wie die Zukunft der Wolfsburger und die Verhältnisse rund um Labbadia und den Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann

Oberlehrer Labbadia, WM-Fahrer Brouwers, halbwüchsiges Hoffenheim

Bruno Labbadia erleidet wieder Misserfolg in der Rückrunde, die Kritik an ihm seitens der Spieler ist überdeutlich, Gladbach stellt den torgefährlichsten Abwehrspieler der Liga, währen die Hertha genau das nicht schafft: Tore zu erzielen.

« jüngere Beiträgeältere Beiträge »
  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

97 queries. 1,182 seconds.