indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Schalke bleibt in Lauerstellung, Hertha überrollt Wolfsburg – zu spät?

Der FC Schalke mit „Superhirn“ Felix Magath verpasst die Chance, beim Hamburger SV die Tabellenführung zu übernehmen, Hertha BSC Berlin lässt mit einem Kantersieg in Wolfsburg aufhorchen. Herausragende Spieler der beiden Teams sind Ivan Rakitic (Schalke) und Theofanis Gekas (Hertha). Ob es für Hertha doch noch reicht, wird sich in Kürze zeigen.

Interviews mit Arjen Robben, Manuel Neuer, Kevin Kuranyi und Jens Lehmann

Arjen Robben über Intuition beim Dribbeln, Manuel Neuer über seine Devise, Kevin Kuranyi über seine Form, Jens Lehmann über Aggressionen und einige Journalisten über die Bundesliga: Interviews galore

Podolski beendet seine Torflaute, Schalke jetzt erster Bayern-Jäger

Bundesliga-Presseschau: Podolski beendet seine Torflaute, Hertha spiel weiter zu defensiv, der HSV ist nur noch mittelmäßig, Dortmunds Zidan lässt Gladbach keine Chance, Stuttgart spielt zu kurz in Bremen besser, Hannover und Freiburg: zwei Teams wie Zweitligisten, Schalke dank Magath mit vielen Parallelen zum letzten Wolfsburger Meisterjahr.

Hannovers neue Einheit trotz Niederlage, Bayern mit altem Selbstbewusstsein wieder Tabellenführer

Hannover 96 verliert wieder, diesmal aber sehr unglücklich gegen einen schwachen VfL Wolfsburg, der FC Bayern München wird dank der stabilisierenden Arbeit van Gaals nach fast 2 Jahren wieder Tabellenführer, punktgenau zum 110. Geburtstag, Friedhelm Funkel ist in der Diskussion, aber es gibt kaum Alternativen.

Bayer vor einem bitter-ironischen Kapitel?

Bayern voller Selbstvertrauen, Leverkusen verliert gefühlt, der Stuttgarter Lauf hält an, der HSV mit Konzentrationsmängeln, Hannover weiterhin vor dem Abgrund, Hertha spielt nicht wie ein Absteiger

Der Trainerjob ist mehr Handwerk als Magie

In Stuttgart tragen aufgebrachte „Fans“ zu Babbels Entlassung bei, Dortmund träumt auf einer starken Defensive aufbauend von mehr, Leverkusen spielt nicht wie ein Tabellenführer, „Drecksack“ Maik Franz

Labbadias Starrsinn und Mainzer Organisation

Schalke sei kein Spitzenteam, doch andere Bundesligisten genauso wenig, Labbadia wechselt falsch, Stuttgart kommt vorne nicht weiter, die Bundesliga schwach wie Österreich, Podolskis Weg zum Unvollendeten

Imposanter Verteidigungskampf in Unterzahl

Schalke gewinnt mit einer packenden Partie gegen den HSV seine Fans zurück, in Berlin kann Trainer Funkel mit „Schönspielern nichts anfangen“, Werder Bremen ist mit neuer Balance im Team ein Meisterkandidat

Schachmatt für Bayern

Hamburg gegen Bayern ist ein echtes Spitzenspiel, Leverkusen scheint titelfähig und bei Hertha bleibt man ratlos

Prickelnde Momente beim betörenden Volksvergnügen

Bei Hertha redet man sich seine Leistung schön, der HSV ist dünn besetzt und schwächelt schon, der Wettbewerb DFB-Pokal verbreitet Glanz und verfügt über bestimmte Gesetze oder auch nicht

Dreikönigstreffen aus Antritt, Gewandtheit und Torinstinkt

Wortspiele mit Robbens Namen allerorten, dessen Geschwindigkeit und Klasse gepriesen werden, auf Schalke fehlt weiterhin das Geld, Jogi Löw ignoriert den zur Zeit besten deutschen Stürmer Stefan Kießling

Kleiner Mann mit Taktstock

In Bochum finden zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten statt, Freiburg spielt besser als der unter schlechter Vorbereitung leidende HSV, van Bommels Pause als Chance für den FC Bayern

« jüngere Beiträgeältere Beiträge »
  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

95 queries. 1,336 seconds.