indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Deutsche Elf

Hält das neue deutsche Modell stand?

Jens Behler | Montag, 21. Juni 2010 Kommentare deaktiviert für Hält das neue deutsche Modell stand?

Nach der Niederlage geht der Blick nach vorne. Die deutsche Presse beschäftigt sich mit Grundlegendem vor dem Spiel gegen Ghana und natürlich den Boatengs

Für Philipp Selldorf (SZ) steht im Spiel gegen Ghana viel auf dem Spiel: „Ghana ist jetzt der Maßstab, der Elchtest für das neue Modell eines deutschen Nationalteams, mit dem Löw die Heimat erfreut und die Welt überrascht hat. […] Aber wie verhält sich Zwanziger wohl, wenn es schief geht am Mittwoch? Dann stünde außer Löw auch das Experiment zur Debatte, eine andere Fußballkultur im Nationalteam zu etablieren.“

Auch Andreas Lesch (BLZ) weiß von der enormen Wichtigkeit des Spiels: „Im Falle des Scheiterns gegen Ghana droht alles, was Löw aufgebaut hat, in Frage gestellt zu werden. Die reaktionären Kräfte, die es im DFB immer noch gibt, werden versuchen, den deutschen Fußball aus der Zukunft zurück in die Steinzeit zu führen. Sie werden betonen, dass Ergebnisfußball über Erlebnisfußball geht. Sie werden versuchen, die Nationalspieler zu Vegetariern zu erziehen – mit der altdeutschen Anordnung, sie sollten Gras fressen, unbedingt. Die Bestimmer in einer Nach-Löw-Zeit werden Namen wie Ballack und Sammer tragen, und zu befürchten ist, dass von der Identifikationskraft und Begeisterungsfähigkeit des deutschen Teams dann bald nicht mehr viel übrig ist.“

Kevin Prince Boateng im Fokus

Wenn am Mittwoch Deutschland auf Ghana trifft dann richten sich die Blicke der Zuschauer besonders auf einen Spieler des Gegners: Kevin Prince Boateng. Steffen Dobbert (Zeit Online) porträtiert den gebürtigen Berliner mit der pikanten Vorgeschichte: „Er, der Deutsche, spielt nun gegen die deutsche Elf. Er tritt auch gegen die deutschen Fans an und gegen seinen eigenen Bruder. In der deutschen Öffentlichkeit ist Kevin Boateng seit gut einem Monat eine Hassfigur. Im englischen Pokalfinale spielte er gegen Michael Ballack und foulte ihn. Es war ein schlimmes Foul, eines wie es im Fußball nur etwa alle fünf Spiele passiert. Michael Ballack musste danach die WM absagen. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft war verletzt und Kevin Boateng der Schuldige.“ Und nun kommt es ausgerechnet gegen Deutschland zum Entscheidungsspiel. Das ist einiges: „Es ist eine Menge, was in dem Spiel gegen Deutschland für Kevin-Prince Boateng zusammenkommt. Noch nie haben bei einer WM zwei Brüder gegeneinander gespielt. Wahrscheinlich hat sich der Hass der deutschen Fans noch nie so sehr in einer Person gebündelt.“ Sportlich konnte Boateng bisher überzeugen:“ Drei Mal hat Kevin Boateng bisher für Ghana gespielt. Gegen Australien war er einer der besten. Er forderte im Mittelfeld die Bälle, zeigte seinen Mitspielern, wohin sie passen sollten und schoss fast das Siegtor. Sein Mitspieler Jonathan Mensah sagte nach der Partie, Kevin sei ein großer Spieler und eine Verstärkung für Ghana.“

Während sich Kevin Prince vor dem Spiel am Mittwoch in Schweigen hüllt, äußerte sich Jerome im Tagesspiegel über die Anfeindungen gegen seinen Halbbruder: „Dann kann es nicht sein, dass so viele Menschen im Internet Seiten gründen und rassistisch werden. Was meinen Sie, wie viele E-Mails mein Berater erhalten hat, deren Inhalt gegen mich gerichtet ist und rein nichts mit Fußball zu tun hat.“ Zudem nimmt er seinen Bruder in Schutz: „Auch Kevin ist ein Mensch, der Fehler macht. Er hat das nicht mit Absicht gemacht, er wollte Michael Ballack ja nicht die WM nehmen.“

Kommentare

Comments are closed.

  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
112 queries. 2,728 seconds.