indirekter freistoss

Presseschau für den kritischen Fußballfreund

Wo das Öl fließt, fließt das Geld

Über die Politisierung der russischen Elf durch Politik und Gesellschaft / Fällt der Name Russland, fällt das Wort Doping, noch leise, aber lauter werdend / Luis Aragonés, stur, uneitel, kauzig sowie erfolgreich und gerecht Ronny Blaschke (FR) ist die Vereinnahmung der russischen Mannschaft durch die Politik ein Dorn im Auge: „Kaum ein Land instrumentalisiert seine […]

Niemand spielt alleine Fußball, auch nicht Cristiano Ronaldo

Ronald Reng (Stuttgarter Zeitung) zweifelt an Portugal – und zweifelt an Portugals Star: „Schon lange nicht mehr, seit Diego Maradona bei der WM 1990 nicht, fokussierte sich vor einem großen Turnier die Aufmerksamkeit auf einen einzigen Spieler wie nun auf Cristiano Ronaldo. Seine berstenden Dribblings geben den Massen die Illusion zurück, einer alleine könne ein […]

Fixpunkt Ballack

Der deutsche Captain greift mit zwei Toren stark in die entscheidende Phase der Premier League ein Christian Eichler (FAZ) zeichnet beim 2:1 Chelseas gegen Manchester United zwei unterschiedliche Karrierewege nach: „Lange war Michael Ballack umstritten, nachdem er vor zwei Jahren zusammen mit Andrej Schewtschenko nach London gekommen war – für den Ukrainer gilt das noch […]

Zwei Spielmacher in der Bredouille

Klammheimliche Freude in der deutschen Presse: Die angeblichen Probleme der Ukraine, Polens und Südafrikas, die Zeitpläne für die EM 12 und die WM 10 einzuhalten, sind die Probleme Michel Platinis und Joseph Blatters Matti Lieske (Berliner Zeitung) wertet, vielleicht etwas voreilig, die Mahnung des Uefa-Präsidenten Michael Platini an Ukraine und Polen als Indiz dafür, dass […]

Sportpolitische Gründe

Thomas Kistner (SZ) befasst sicht mit dem Ansinnen der Uefa, im jüngsten Wettbetrugsverdacht Europol einzuschalten: „Dass die Uefa neue Wege beschreitet und sich, anders als die ähnlich bedrohte Fifa, zur eigenen Machtlosigkeit bekennt, hat auch sportpolitische Gründe. Gerade Platini kann nicht Härte im Osten demonstrieren. Die Funktionäre dort waren es, die ihn im Januar mit […]

Maroder Calcio

Jörg Hahn (FAZ) kommentiert den Todesfall eines römischen Fans und ärgert sich über erste Reaktionen: „Ganz Italien ist fußballverrrückt, im Profifußball des Weltmeister-Landes wird ungeheuer viel Geld bewegt. Und dennoch ist das Unternehmen marode. Die Probleme des ‚calcio’ sind immer wieder wortreich beklagt, niemals aber strukturell gelöst worden. Ob Gewalt, Korruption, Betrug oder Doping, seit […]

Allen Europas veränderte Landkarte vor Augen geführt

Sehr gemischte Meinungen zur Entscheidung der Uefa, die EM 2012 Ukraine und Polen zuzusprechen: Politisch wertet sie die Presse zum Teil euphorisch als Öffnungsangebot an Osteuropa; große Bedenken bestehen gegen die siegreichen Funktionäre Die Leitglosse der FAZ kommentiert die Vergabe der EM an Polen und Ukraine aus europapolitischer Perspektive bejahend: „Die Entscheidung der Uefa ist […]

Es geht um das kleinste Übel

Jeder der drei Kandidaten und Kandidatenpaare für die Bewerbung um die EM 2012 löst starke Bedenken in der Presse aus Dirk Schümer (FAZ) tippt, aus ökonomischen Gründen, auf Italien als Sieger: „Die Uefa könnte eines ihrer sportlichen und finanziellen Zugpferde zum Nulltarif sanieren und sich so eine sorgenfreie Zukunft an der Südflanke sichern – ein […]

Alte Bogenlampen

„Edmond Kapllani ist einer jener Stürmer, die selbst unter Androhung einer Gefängnisstrafe den besser postierten Mitspieler nicht anspielen.“ Tobias Schächter (SZ) „Ob Klinsmann das Fußball-Viagra für den lendenlahmen FC Früherimmerallesgewinnen noch findet?“ Bernd Müllender (Financial Times Deutschland) „Jürgen Klopp hatte Mohamed Zidan und Nelson Valdez zunächst auf der Bank gelassen, wodurch das Offensivspiel die Kreativität […]

Der falsche Meinungsführer

Der Pakt der Schalker mit Putins Gasprom, der Rauswurf der Journalisten auf der Hamburger Mitgliederversammlung, der Schalker Presseboykott – drei Ereignisse, drei Anlässe, über den Ruf von Sportjournalisten und ihren Fixstern Bild-Zeitung zu diskutieren Schalke bekommt ab 2007 von einem Unternehmen, Gasprom, Millionen, das dem politischen Willen Wladimir Putins unterstellt ist – einem Autokraten, dem […]

Mischung aus maschineller Kraft und filigranem Flügelspiel

Die Journalisten bestaunen die Intensität des Matchs zwischen Chelsea und Arsenal (1:1 Christian Eichler (FAZ) ringt nach Atem: „Die Zuschauer erlebten vor allem in den letzten zwanzig Minuten einen Schlagabtausch zweier Schwergewichte des Fußballs, wie man ihn in Schlußrunden der entsprechenden Box-Gewichtsklasse seit Ali gegen Frazier nicht mehr oft erlebt hat.“ Die Schlußminuten „enthielten mehr […]

Leserbrief: Unterstützer eines äußerst zweifelhaften Konzerns

Eine Leserzuschrift von Moritz Meyer aus Mainz zur Berichterstattung über den Gasprom-Deal von Schalke 04: „Mir ist etwas aufgefallen: In den Artikeln geht es meist um zwei Dinge: Entweder rühmt man Schalkes Cleverness, daß sich der Verein mit den russischen Millionen nun endlich schuldenfrei machen könne, oder man fürchtet sich davor, daß über Schalke nun […]

« jüngere Beiträgeältere Beiträge »
  • Quellen

  • Blogroll

  • Kategorien

  • Ballschrank

95 queries. 2,783 seconds.